Die typischen Minecraftspieler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die typischen Minecraftspieler

      Hier einmal eine Auszählung der typischen Teammitgliedern!
      Viel Spass damit!

      Der Stumme
      In der Spielerliste taucht er auf, und das ist auch gut so, denn sonst würde man von der Existenz dieses stillen Zeitgenossen einfach nichts mitkriegen.
      Er betritt den Server, spielt in Ruhe vor sich hin, und geht nach getaner Arbeit wieder seiner Wege.
      Kennt TS3 nur aus Erzählungen, "Forum" nur aus der Antike und käme auf der Tastatur auch super allein mit den Bewegungstasten zurecht.
      Eigentlich ein toller Typ Spieler, weil er niemanden stört/nervt/ärgert/provoziert, andererseits wüsste auch niemand, was man Positives über ihn sagen könnte.
      Einen wie ihn gibt es auf den meisten Servern irgendwann mal, man muss sie nur suchen...

      Der Supporter (1)
      Er hat den Laden im Griff.
      Glaubt er zumindest.
      Sicher ist, dass die Serverleitung seinem Betteln um Beförderung irgendwann nachgegeben hat - sei es aus Experimentierfreudigkeit oder aus schierer Verzweiflung - und ihm einen schicken Präfix sowie ein paar neue Rechte verliehen hat.
      Eigentlich wollte der Supporter ja Admin werden, aber hey: Gut' Ding will Weile haben, und was nicht ist, kann ja noch werden.
      Jetzt jedenfalls bewegt er sich mit ganz breiter Brust und vor allem sehr dicker Fresse durch die Klötzchenwelt, weist Cheater und Hacker in ihre Schranken (oder wen er dafür hält), schlichtet Streit (= kickt und bannt) und hilft auch sonst, wo er kann - notfalls (ständig) auch ungefragt.
      Sehr häufig anzutreffen auf neuen Servern sowie solchen Servern, die nach spätestens einem Monat wieder offline gehen.
      Selten bis nie anzutreffen auf Servern, die so etwas wie ein Konzept haben.

      Der Owner
      Er bezahlt den Server, und deshalb kann er machen was er will.
      Für gewöhnlich ist er der "gute Bulle" neben den ganzen "schlechten Bullen" (Server-Team), macht gerne mal Faxen, verschenkt nutzloses Zeug in rauen Mengen oder joint stockbesoffenen im TS3.
      Ansonsten trifft man ihn leider sehr selten an, er ist mehr mit der Finanzierung des Ganzen (Job) beschäftigt und meldet sich am ehesten mal mit neuer Server-Software zu Wort.

      Der Junior-Dev
      Er hat bereits viel Erfahrung mit Java, Linux, HTML, PHP, CSS, C++, Javascript, Photoshop und Pornhub gesammelt und möchte diese jetzt weitergeben.
      Mal macht er das kostenlos, mal gegen ein angemessenen (Fantasie-) Entgelt.
      In jedem Fall braucht er für seine Dienste alles, was man fürs Programmieren eben so braucht - Admin-Rang aufm Server (aber lieber mit der Bezeichnung "Dev" davor), FTP, Console usw.
      Wie seine Plugins sind, weiß man leider nicht, weil man von den Servern, die ihn eingestellt haben, nie mehr etwas gehört hat - dasselbe trifft auch auf ihn zu.

      Der Dev
      Er kann programmieren, die Programmiersprachen oder Plattformen hat er aber nie aufgezählt.
      Ist normalerweise schon beim Projekt, wenn man selbst dazu kommt, und ist immer noch da, wenn man wieder geht.
      Was genau er macht, weiß man nicht, weil er sich nur ungern in die Karten schauen lässt, aber das, was er macht, läuft einfach.
      Zocken tut er eher selten auf dem Server, wenn er mal da ist, macht er sich eher durch besten Kasernenhof-Ton bemerkbar ("Server-Restart zwecks Plugin-Aktualisierung, Näheres im Forum, Zeitansetzung hierfür ca. 5 min. - DISCONNECTEN!!!")
      Man geht gemeinhin davon aus, dass der Owner in kennt und schätzt, sicher ist man sich aber nicht.
      Der Dev ist wahrscheinlich eine der seltensten Gruppen in der Serverlandschaft, am ehesten trifft man ihn auf Servern, die wirklich lange bestehen und daher schon so einiges an Menschen hinter sich haben.
      Aber wer ihn hat, der hat gewonnen.

      Der Dauerbrenner
      Er macht die Früh- und Nachtschichten gleichermaßen, dazu auch noch die Mittelschichten.
      Er ist da, wenn man online kommt, und ist immer noch online, wenn man wieder geht.
      Im Chat postet er vor allem Handelsanfragen für seine zahllosen Bauwerke, hin und wieder ist er angeblich auch mal für ein par Minuten aufm Thron/was essen (Täuschungsmanöver?).
      Gibt es in schöner Regelmäßigkeit, verschwindet meistens mit Ende der Schulferien wieder.

      Die Minecraft-Spielerin
      Die Diskussionen über ihre Existenz sind in etwa mit denen über Herobrine zu vergleichen.
      Einige behaupten, es gibt sie, viele andere halten vehement dagegen.
      Auflösung ausstehend.

      Der Troller
      Kann nix, weiß nix, aber geht allen auf die Nerven.
      Seine Beiträge im Chat geraten allzu schnell in Vergessenheit, da sie der Regeln von Niveau und Anstand dann doch relativ deutlich entbehren.
      Wenn der Troller mal wieder einen Mute vom automatischen, eigens für ihn installierten, Stop-Spam-Plugin abzusitzen hat, bewirft er andere Spieler gerne mit Tränken (wahlweise Gift oder Schaden, seltener Unsichtbarkeit).
      Ihn gibt es auf wirklich jedem Server, lediglich der Geduldsfaden des Serverteams unterscheidet sich...

      Der Supporter (2)
      Wie lange er schon Supporter ist, weiß weder so genau, noch weiß das irgendein anderer.
      Wahrscheinlich ist er es vor Ewigkeiten geworden, als der Server noch in den Babyschuhen stand, und irgendwie ist er es bis heute geblieben.
      Er hat schon viele Admins und User kommen und gehen sehen, ist aber selber absolut unverwüstlich auf seinem Posten geblieben.
      Wobei man sicherlich nicht sagen kann, dass er sich nie für höhere Würden qualifiziert hätte - im Gegenteil, seine Arbeit ist wahrscheinlich die Beste auf dem ganzen Server - er wollte stattdessen einfach nicht.
      Und so bleibt er bis zum Tag der Serverschließung auf seinem Posten, erklärt Neulingen den Server und das Spiel, bastelt selber an seinen Bauwerken und freut sich seines unaufgeregten Lebens - denn, so viel ist klar: Server, auf denen es diesen Typ Supporter gibt, sind selten von Störenfrieden überlaufen.

      Das Urgestein
      Ist schon ewig da, kam wohl ungefähr zusammen mit Supporter 2 an.
      Für gewöhnlich älter als 20, hat jedenfalls die Ruhe weg.
      Er ist der heimliche Strippenzieher auf dem Server, auch wenn sich jedes neue Teammitglied erst mal daran gewöhnen muss, sei es auf die harte Tour.
      Ban gegen ihn? Nach 5 min. aufgehoben, er hat den Owner bei WhatsApp.
      Mute im TS3? Er hat da noch 'nen Berechtigungsschlüssel.
      Ein Teammitglied hält sich mal wieder für wichtig? Nicht mehr lange, jedenfalls nicht mehr als Supporter.
      Die Frage, warum er nicht längst selbst im Team ist, drängt sich jetzt natürlich auf.
      Die Antwort ist einfach, dass er auf den Stress keinen Bock hat: Fragen beantworten, Bans aussprechen, dann noch diese XRay-Geschichten - da ist er doch lieber User, hilft hier und da mal mit Ratschlägen oder Dias aus und quatscht ansonsten im TS3 mit dem Owner, dem Dev und dem Supporter (2) über Gott und die Welt, in einem Channel, den sonst niemand betreten kann.
      Server, auf denen man ihn antrifft, sind mindestens seit drei Jahren aufm Markt, eher länger.
      Auf diesen gibt es ihn aber regelmäßig.

      Das Kiddie
      Ach ja, die lieben Kleinen - auf diesen Eintrag kann man einfach nicht verzichten.
      War es früher - so in der Zeit der Minecraft-Alphas - noch locker drin, einen Server ohne Plugins und vor allem ohne elendige Protections zu betreiben, ist diese Gruppe zumindest zu einem großen Teil mit schuld daran, dass es jetzt WorldGuard und den ganzen Rotz gibt.
      Das Kiddie hat kein erklärtes Ziel auf einem Server, außer vielleicht, Admin/Owner/wenigstens Supporter zu werden und demnächst einen eigenen Server zu eröffnen - der dann natürlich besser als Gomme wird, mindestens.
      Bis dahin sieht seine Historie bisweilen so aus:
      - "Hi." - "Boah, voll geil der Server." - "Sieht echt mega geil aus." - "Könnte ich vielleicht Admin sein?" - "Ich schwöre, ich mach nichts." usw.
      Wenn es dann nicht Admin wird, gibt es folgende Möglichkeiten:
      - Leave - Wüste Beschimpfungen, daher Ban - direkt Ban, weil der Admin/Sup das Spiel schon kennt - eine Karriere als Troller
      Kiddies gibt es überall, und wenn sie etwas Gutes haben, dann, dass sie jeden x-beliebigen Premium-Rang kaufen, solange es dafür Fly/God gibt.


      [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/vxvzUxJ.jpg]